"Dörfer für die Zukunft stärken"

Neuwahlen bei der CDU-Ortsunion Altgemeinde/Schmalge

08.03.2020

Die Ortsunion Schmalge und Alt-Espelkamp nominierte die Kandidaten für den Stadtrat. Die beiden Ortsvorsteher Marlies Schröder und Wilfried Windhorst treten wieder an.

Während der Versammlung erläuterte der Bürgermeisterkandidat Henning Vieker einen Hauptpunkt für den Wahlkampf: „Eine starke Wirtschaft ist mir wichtig - viele der positiven Entwicklungen dieser Stadt sind nur dadurch möglich geworden. Damit wir eine attraktive Stadt sind brauchen wir gute Arbeitsplätze für die Menschen, die hier leben. Ich möchte meine Erfahrung aus der Wirtschaft in die Verwaltung einbringen.“
Für beide Ortsunionen steht das Thema Breitbandausbau auf der Agenda. „Wir müssen endlich die Ortschaften mit einer vernünftigen Geschwindigkeit anbinden. Ein weiterer Schwerpunkt ist unsere Forderung nach weiteren Bauplätzen in Schmalge und Alt-Espelkamp. Der Bedarf für eine weitere Ausweisung von Flächen ist definitiv vorhanden. Wir finden es sehr positiv, wenn insbesondere junge Familien sich in den Ortschaften ansiedeln. Damit stärken wir die Dörfer für die Zukunft“, so Marlies Schröder.

Nominierungen für den Rat: Wilfried Windhorst (Vertreter Sven Eckert) für Alt-Espelkamp und Marlies Schröder (Vertreter Hermann Jäger) für Schmalge

Vorstandswahlen:

Vorsitzender: Hartmut Rüter
Stellvertretende Vorsitzende: Mirco Sander & Marlies Schröder
Beisitzer: Sven Eckert, Hermann Jäger, Thorsten Petersen